Logo 1

FSG Banner ballon

Aktuelles

Großes Potenzial bei der Solarenergie im Auenviertel

Großes Potenzial bei der Solarenergie im Auenviertel KarteSeit ein paar Monaten gehen viele Schülerinnen und Schüler auf die Straße statt in den Unterricht, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Daran sieht man, wie wichtig dieses Thema für viele Menschen ist. Ein Grund für den Klimawandel sind nicht erneuerbare Energien wie Braunkohle oder Atomstrom. Man sollte also überlegen, welche umweltfreundlicheren Alternativen es gibt. Eine dieser Alternativen ist Strom, der durch die Sonne gewonnen wird – Photovoltaik bzw. Solarthermie.

Weiterlesen

Drucken

Lesenacht 2019

Plakat Lesenacht 2019Am Freitag, den 14.06.2019 fand am Freiherr-vom-Stein Gymnasium die von der SV geplante Lesenacht für die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen statt. Sie startete um 17:00 Uhr und endete am Samstag um 11:00 Uhr.
Nach der Ankunft der Schülerinnen und Schüler wurden zunächst Kennenlernspiele auf dem Schulhof und danach lustige Sportspiele in der Turnhalle gespielt.
Um etwa 19:00 Uhr wurde dann zum leckeren Essen gerufen. Gegessen wurden Hot Dogs und verschiedene mitgebrachte Speisen in der Mensa. Anschließend bauten die Schülerinnen und Schüler ihre Betten auf. Die rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer schliefen (mehr oder weniger) in der Mediathek und im Sprachenraum.

Weiterlesen

Drucken

Experiment des Monats Juni – Hättest du es gewusst?

Warum Dosenananas?
Sucht man nach einem Rezept für eine Swimmingpool-Torte, so sucht man bei der Zutatenliste vergeblich nach frischer Ananas. Stattdessen soll man Dosenananas verwenden, aber warum? Da wir uns in der EF mit der Enzymatik beschäftigen, liegt die Vermutung nahe, dass auch hier Enzyme im Spiel sind.

Weiterlesen

Drucken

Historisch-räumliche Entwicklung von Gievenbeck

Mit dem Smartphone durch Gievenbeck 1Der gesellschaftswissenschaftliche Differenzierungskurs der Klasse 9 von Herrn Laumann hat sich in den letzten Wochen intensiv mit der historisch-räumlichen Entwicklung von Gievenbeck beschäftigt.
Zunächst wurde, auf Grundlage von Luftaufnahmen des Katasteramtes der Stadt Münster sowie digitaler Karten des Landes NRW, die Entwicklung des Stadtteils mithilfe eines Geoinformationsprogramms in eine digitale Karte eingezeichnet. Hierbei wurden schnell die Höfe an der Gievenbecker Reihe als Ursprung des Stadtteils identifiziert.

Weiterlesen

Drucken