Logo 1

FSG Banner da vinci neu

Musikförderung

Hast du Töne - Musikförderung am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Seit einigen Jahren besteht für Schülerinnen und Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums die Möglichkeit, an einer Musikklasse teilzunehmen. Im Folgenden möchten wir dazu die wichtigsten Fragen beantworten.

2014-2015 Musikklasse_1          2014-2015 Musikklasse_2

 Was ist eine Musikförderung?

In der Musikförderung wird der Musikunterricht zur Band!

Die Schüler*innen haben eine Stunde mehr Musikunterricht und lernen in dieser Zeit ein (Blas-)Instrument zu spielen und im Ensemble Musik zu machen. Dazu gehören Proben im Musikunterricht, gemeinsame Auftritte und eine Menge Bühnenerfahrung.

Die Schüler*innen des Musikprofils treffen sich im Musikunterricht, alle anderen Fächer werden im Klassenverband der Inklusionsklasse und einer Regelklasse unterrichtet. Nach der 6. Klasse können die fortgeschrittenen jungen Instrumentalisten in den Bigbands und Chören oder anderen Ensembles weiter musizieren.

Welche Ziele verfolgt die Musikförderung?

  • Nachhaltiges Erleben und Erlernen von Musik durch praktisches Musizieren.
  • Spaß und Freude an Musik.
  • Förderung von Wohlbefinden, Ausdrucksvermögen, Atemtechnik, Körperhaltung und Konzentrationsfähigkeit.
  • Steigerung von Motivation, Leistungsbereitschaft und Selbstbewusstsein durch gemeinsame Auftritte und Konzerte.
  • Soziales Lernen durch viele Gruppenerlebnisse.
  • Finanziell und organisatorisch sehr attraktives Angebot für möglichst viele Schüler*innen mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf.

Wie gewährleisten wir eine gelingende inklusive Musikförderung?

Der Musikunterricht wird in Doppelbesetzung mit zwei Musikpädagogen erteilt, um die Musikförderung für Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf erfolgreich zu machen.

Welche Instrumente kommen in Frage?

  • Posaune
  • Trompete
  • Querflöte
  • Klarinette
  • Alt-Saxophon
  • Tenor-Saxophon
  • E-Bass
  • Schlagzeug
  • (nach Absprache) Tenorhorn

Wunschinstrumente

Es können Wunschinstrumente angegeben werden (bis zu vier Wünsche). Wir versuchen, die Instrumente nach den Wünschen der Kinder zuzuteilen.

Wie wird der Unterricht erteilt?

  • Zwei Stunden Musikunterricht am Vormittag als gemeinsame Orchesterprobe. 
  • Eine zusätzliche Stunde Instrumentalunterricht am Vormittag in Kleingruppen von zwei bis vier Schüler*innen. Lehrer sind Instrumentalpädagogen der Westfälischen Schule für Musik Münster.

Woher bekommt man das Instrument?

Instrumente können selbst gekauft oder beim Förderverein gemietet werden. Bei eigenen Instrumenten bitten wir um eine kurze Rücksprache – es soll für alle Spaß machen und möglich sein, darauf gut zu spielen. Dazu stellen die Instrumentallehrer und Musiklehrer bestimmte Ansprüche an das Instrument.

Wie hoch sind die monatlichen Kosten?

  • Instrumentalunterricht (2er-/3er-/4er Gruppe)    56,00 / 42,00 / 35,50 Euro

Vergünstigungen sind bei BuT-Berechtigung/Münsterpass/Münsterlandpass und auch bei mehreren Geschwistern möglich!

  • Versicherung des Instrumentes                          02,00 Euro
  • Miete des Instrumentes beim FSG                     13,00 Euro 
    (Option: Anrechnung der Hälfte bei späterem Kauf)

Kosten insgesamt bei Miete eines Instruments (ohne Vergünstigungen)                                                       71,00 / 57,00 / 50,50 Euro

Was wird von mir als Elternteil erwartet?

Als Eltern haben Sie mit einem Kind in der Musikförderung eine*n junge*n Musiker*in, der/die in seiner/ihrer Entwicklung begleitet werden möchte. Dazu gehört es, dass Ihr Kind regelmäßig Zeit mit seinem Instrument verbringt, damit es seine Fähigkeiten weiterentwickeln kann (anfangs ca. 10 Minuten am Tag). Dazu braucht es eine klare Zeit und einen guten Ort. Und Ihr Kind freut sich sicher, wenn Sie ab und zu einmal seine neuesten Stücke und Sounds hören und zu den Konzerten kommen.

Wie geht es nach der Klasse 6 weiter?

Mit dem Ende der 6. Klasse kann sich jedes Kind entscheiden, ob es sein Instrument weiter spielen möchte. Das Instrument kann vom Förderverein gekauft, weiter geliehen oder zurückgegeben werden.

Der Instrumentalunterricht findet nicht mehr im Vormittagsbereich statt, sondern als Einzel- oder Gruppenunterricht durch Instrumentalpädagogen der Musikschule Nienberge und der Westfälischen Schule für Musik in den Räumen des Stein-Gymnasiums oder auf privater Basis.

Die Musiker der Klasse 7 können in verschiedenen AGs mitwirken: Der Junior- und Senior-Bigband, dem groove.chor, den Tonstudio-AGs und dem ELSCH (Eltern-Lehrer-Schüler-Chor) sowie bei klassischen Projektensembles, die zur Vorbereitung von größeren Konzerten zusammenkommen.

Zum Schluss noch einmal die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Mehr Motivation für die Schüler: Freude an Musik durch Zusammenspiel im Ensemble.
  • Geringer zeitlicher und organisatorischer Aufwand: Unterricht vormittags in der Schule.
  • Intensives Soziales Lernen: Durch die Ensemblepraxis werden sehr wertvolle Erfahrungen im sozialen Miteinander gemacht.
  • Qualifizierter und preisgünstiger Instrumentalunterricht in Kleingruppen durch Kooperation mit der Westfälischen Schule für Musik Münster.
  • Gelingende Inklusion durch das gemeinsame Projekt „Musik machen“.
  • Teilnahme an musikalischen Auftritten auf Schulkonzerten, Schulfesten, Stadtfesten, Probenfahrten etc..

Spätere Teilnahme an Schul-Bigbands und Schulensembles möglich..

Weitere Informationen / Anmeldemeldeformular zum Download : LINK

Drucken

Die Instrumentallehrer der Musikklassen stellen sich und ihre Instrumente vor

Liebe Kinder,
diese acht Instrumente können in der Musikförderung als Wunschinstrumente angeben werden. Schaue und höre einmal, welche Instrumente es gibt und wie sie gespielt werden. Du hast die Qual der Wahl: Welches Instrument möchtest du gerne spielen?

Die Instrumentalpädagogen der Westfälsichen Schule für Musik stellen sich und ihre Instrumente vor:

Video IntroWSfM in 16 9 FHD

Bass: Herr Petrovic  

 

Querflöte: Frau Riedel 

 

Posaune: Herr Brandt  

 

Trompete: Frau Bareither

    

Schlagzeug: Herr Kühn

 

 

Alt- und Tenorsaxophon: Herr Ihlenfeld 

 
 

Klarinette: Herr Haxhikadrija

 

 

 

 

 

Drucken