Logo 1
Praktikanten entwickeln Bezahlsystem für einen Sportverein
Fiducia & GAD bietet Stein-Schülern Blick hinter die Kulissen eines IT-Unternehmens
Steinsplitter begeistern auch 2020
Schüler, Eltern und Lehrer sorgen für unterhaltsame Abende
Model UN 2020 in Augsburg
Oberstufen-Schüler erhalten interessante Einblicke in globale Politik

Termine

Ganzen Kalender anzeigen
 29 Feb          --        Skiexkursion der Jahrgangsstufe 7
 02 Mär          --        Fair Mobil 6e mit Paten der Klasse 9
 03 Mär          --        Jahreshauptversammlung Förderverein, 19.30 Uhr, Konferenzraum
 06 Mär          --        Lernstandserhebung Deutsch, Jgst. 8
 09 Mär          --        Einige SuS der Jgst. 9 in Sevilla

(WN) Jungforscher liefern Lösungen für Alltagsfragen

20 Schulen beim IHK-Wettbewerb „Jugend forscht“

Münster - Umweltverschmutzung, Klimawandel, Mobilität – das sind die Themen, mit denen sich die Jungforscher beim IHK-Wettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ auseinandergesetzt haben. Ihre Projektarbeiten stellten am Donnerstag zunächst die Schüler in der Altersklasse bis 14 Jahre vor.  
Levi Johan Helios, Karl Jakob Strittmatter, Milena Frasch (v.l.) vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium haben Wunderkerzen selbst hergestellt und erhielten für ihre Arbeit den zweiten Preis in Chemie.       Weiterlesen

Autorin: Karin Höller

© Zeitungsgruppe Münster (Westfälische Nachrichten und Münsterische Zeitung) – Alle Rechte vorbehalten 2020
http://www.wn.de                   http://www.muensterschezeitung.de 

Drucken

Skifahrt der Jahrgangsstufe 7

Liebe Eltern der Jahrgangsstufe 7,
hier kommen nun die versprochenen Informationen zur Abfahrt.

Wir hoffen, dass letzte Fragen gestern auf dem kurzfristig einberufenen Elternabend geklärt werden konnten.
Bitte denken Sie auch unabhängig von der aktuellen Lage daran, dass Sie Ihr Kind nicht mit einer Erkrankung mitschicken. Die Ansteckungsgefahr wäre ein zu großes Risiko für die gesamte Gruppe.

Thematisieren Sie bitte auch mit Ihren Kindern die vom Robert-Koch-Institut herausgegeben Hygienemaßnahmen (auch wegen anderer potenzielle Erkrankungen):
• Beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Menschen halten und sich wegdrehen.
• Am besten ein Einwegtaschentuch benutzen - nur einmal verwenden und anschließend in einem Mülleimer mit Deckel entsorgen.
• Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen.
• Ist kein Taschentuch griffbereit, kann in die Armbeuge geniest werden.
• Mehrfach Hände waschen (eine Anleitung befindet sich im Downloadbereich).

Darüber hinaus möchte der Busunternehmer darum bitten, auf Chips, Salzstangen und Gummibärchen zu verzichten, da dies den Bus verunreinigt. Aus hygienischen Gründen möchten wir auch darauf hinweisen, dass das Teilen der Süßigkeiten ein Infektionsgrund sein kann.

Einen herzlichen Gruß

Das Organisationsteam

Drucken

Raus aus dem Schulalltag, rein in ein abwechslungsreiches Betriebspraktikum! - Fünf Schüler aus dem Jahrgang 9 hinter den Kulissen der Fiducia & GAD IT AG

Interessante Einblicke in die Berufswelt erhielten die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen beim diesjährigen Betriebspraktikum. In der Woche vor und in der Woche nach den Halbjahreszeugnissen konnte der gesamte Jahrgang 14 Tage in den Berufsalltag der verschiedensten Berufe hereinschnuppern.

Betriebspraktikum 2020 Fiducia GAD IT AG 1Betriebspraktikum 2020 Fiducia GAD IT AG 2

Weiterlesen

Drucken

Filmische Begegnung mit “Tommy” im Holocaust-Gedenkprojekt

„Das ist kein Märchen, das ist die Wahrheit.“. So lautet der einleitende Satz zu Beginn des Bilderbuches, das der jüdische Zeichner Bedrich Fritta im Ghetto Theresienstadt kurz vor Ende des 2. Weltkrieges für seinen kleinen Sohn Tommy heimlich, von abgezweigtem Papier und Farben, angefertigt hat. Mit diesem farbenprächtigen Buch wollte er seinem damals dreijährigen Sohn Tommy nahebringen, wie wunderbar und märchenhaft das Leben in Freiheit außerhalb der Grausamkeit und Entbehrungen des Ghettos sein kann. Auch Perspektiven für die Zukunft des Sohnes wollte er ihm aufzeigen, indem er fröhliche Bilder zu verschiedenen Berufen malte, abgesehen von den im Ghetto allgegenwärtigen Soldaten. Bedrich Fritta wurde kurz vor Befreiung des Ghettos mit anderen Malerkollegen in Auschwitz ermordet, sein Buch für Tommy aber konnte er vor seinem Abtransport noch vergraben. Tommy überlebte, wurde von Freunden der Eltern adoptiert und erhielt das kostbare Buch zu seinem 18. Geburtstag.

Weiterlesen

Drucken

(WN) Polierte Steinchen funkeln bunt

„Steinsplitter“ am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Münsterr-Gievenbeck - „Vorsicht Steinschlag“ heißt es, wenn sich aus einem Felsen oder großen Stein kleine Brocken lösen – eigentlich keine wünschenswerte Situation. Die „Bunten Steinsplitter“, die alljährlich vom großen Freiherr-vom-Stein-Gymnasium purzeln, sind dagegen keineswegs gefährlich.       Weiterlesen
Autorin: Annegret Lingemann

© Zeitungsgruppe Münster (Westfälische Nachrichten und Münsterische Zeitung) – Alle Rechte vorbehalten 2020

http://www.wn.de                            http://www.muensterschezeitung.de

Drucken

Steinsplitter 2020 begeistern wieder

Steinsplitter2020Unsere Artisten haben die Bühne vorerst verlassen. Erneut gelang es ihnen, die Schulgemeinschaft mit Theater, Tanz, Präsentationen aus dem Unterricht und natürlich viel Musik zu begeistern. Wenn Sie ihnen noch mal begegnen wollen, schauen Sie doch in unserer Galerie vorbei.

Zur Galerie

Drucken

3. Platz bei der Schulschach-Meisterschaft

Die Schulschach-Mannschaft des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums belegte den 3. Platz in der WK II bei der Münsterland-Meisterschaft im Schulschach am 08.02.2020 in Heiden.
Die Schüler Kolja Kleinmann 6c, Saba Kvantaliani 6c, Maximilian Huesmann 6c und Niklas John EF, nahmen an der Meisterschaft teil.

Drucken

Schülerveranstaltung zur Humangenetik

Schülerveranstaltung zur HumangenetikDie Biologie-Leistungskurse von Frau Paasch und Frau Behrens nahmen am 11. Februar 2020 an einer Veranstaltung des Instituts für Humangenetik in der Aula des Schlosses teil. Ausgehend von einer nachgespielten humangenetischen Beratungssituation eines Paares mit unerfülltem Kinderwunsch erlebten die Schülerinnen uns Schüler dabei einen spannenden Streifzug durch die Themen Zeugungsfähigkeit, erbliche (Krebs)-Erkrankungen und neueste Technologien wie Next-Generation Sequencing und CRISPR/Cas9.

Drucken

Aktuelles

Presse

Presse oT klein

Galerie

Galerie neu